layer_aktuelles

Aktu­elles

Stan­dard­last­pro­file Gas

Die Allo­ka­tion von nicht last­gang­ge­mes­senen Gasver­brau­chern erfolgt mit Hilfe von Stan­dard­last­pro­filen (SLP) nach der Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung Erdgas. Stan­dard­last­pro­file ersetzen die nicht vorhan­dene Last­gang­linie durch eine errech­nete, hinrei­chend genaue Prognose der Gasab­nahme in Abhän­gig­keit von der Tempe­ratur. Nur mit Hilfe von Stan­dard­last­pro­filen die Bilan­zie­rung von stünd­li­chen Werten von Letzt­ver­brau­chern ohne Last­gang­mes­sung möglich.

Viele Gasnetz­be­treiber beob­achten wieder­holt, dass die SLP Allo­ka­tion nicht nach­voll­ziehbar und kritisch von den Soll­werten abweicht. In den schlimmsten Fällen wird dabei das Gasnetz­konto durch den Markt­ge­biets­ver­ant­wort­li­chen abge­rechnet. Die Ursache liegt oftmals in Fehlern der SLP-Ausprä­gung, falschen Kunden­werte und an Abwei­chungen der Progno­se­tem­pe­ratur. UTILI­GENCE hilft Ihnen die Allo­ka­ti­ons­güte zu verbes­sern. Wir über­prüfen und bewerten die bestehende Imple­men­tie­rung Ihrer Stan­dard­last­pro­file und decken Berech­nungs­fehler und Unge­reimt­heiten im SLP Verlauf auf.

Weitere Abhilfe kann die Umstel­lung auf die BDEW „SigLinDe“ Last­pro­file bringen.